Physiotherapie bei Neugeborenen, Säuglingen und (Klein)Kindern

 "Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht, tu es nicht für mich"  (M. Montessori)

Jedes Kind ist ein Unikat und entwickelt sich aus eigenem Antrieb und nach eigenem Rhythmus. Dennoch gibt es zahlreiche Faktoren, welche die sensomotorische Entwicklung beeinträchtigen können.

Anhand eines ausführlichen Befundes wird gemeinsam mit den Eltern ein speziell an das Kind angepasster Behandlungsplan erstellt.

  • bei zentralen Koordinationsstörungen
  • Frühgeborene, Risikokinder, Schreibabys
  • Säuglinge und Kinder mit Entwicklungsverzögerungen
  • genetische Besonderheiten (Trisomie 21, ...)
  • Lageasymmetrie, Schiefhals
  • Schwächen und Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungsapparates
  • Ess- und Trinkschwächen
  • Autismus
  • Wahrnehmungsstörungen
  • AD(H)S
  • Lern- und Konzentrationsstörungen
  • Skoliose und Wirbelsäulenbeschwerden
  • Zehenspitzengang
  • Hüftdysplasien und Hüftluxationen
  • angeborene Fußfehlstellungen